StartGESUNDHEITUrsachen und Symptome von...

Ursachen und Symptome der Harninkontinenz bei Hunden

Kostenloses Abonnement

Harninkontinenz bei Hunden ist eine häufige Erkrankung bei Hunden, die durch den unfreiwilligen Verlust der Kontrolle über die Blase gekennzeichnet ist. Der Schweregrad kann variieren und von gelegentlichen kleinen Urinverlusten bis hin zu erheblichen Urinmengen reichen. Im Gegensatz zu verhaltensbedingten Problemen beim Wasserlassen wird Inkontinenz in der Regel durch eine zugrunde liegende Erkrankung verursacht, und Hunde sind sich dessen normalerweise nicht bewusst.

YouTube Video

Ursachen der Harninkontinenz

Es gibt mehrere mögliche Ursachen für Harninkontinenz bei Hunden:

  1. Harnwegsinfekt: Infektionen im Harntrakt können die Blase reizen und Inkontinenz verursachen.
  2. Anatomische Anomalien: Strukturelle Anomalien im Harnsystem, wie etwa eine Fehlbildung der Blase oder der Harnröhre, können zur Inkontinenz beitragen.
  3. Schwache Blase: Eine geschwächte Blasenmuskulatur kann dazu führen, dass der Urin nicht richtig zurückgehalten werden kann.
  4. Wirbelsäulenverletzung oder Degeneration: Eine Schädigung oder Degeneration des Rückenmarks kann die Nervensignale stören, die für die Blasenkontrolle verantwortlich sind.
  5. Erbkrankheit: Einige Hunde werden möglicherweise mit einer genetischen Veranlagung für Harninkontinenz geboren.
  6. Hormonelles Ungleichgewicht: Schwankungen des Hormonspiegels, insbesondere des Östrogenspiegels, können Auswirkungen auf die Muskeln haben, die an der Blasenkontrolle beteiligt sind.
  7. Prostatastörungen: Eine vergrößerte oder infizierte Prostata bei Rüden kann zur Inkontinenz beitragen.
  8. Krankheiten, die zu übermäßigem Alkoholkonsum führen: Erkrankungen wie Diabetes, Nierenerkrankungen und Morbus Cushing können zu einer erhöhten Wasseraufnahme und anschließender Inkontinenz führen.
  9. Medikamente: Bestimmte Medikamente, wie zum Beispiel Kortikosteroide, können Nebenwirkungen haben, zu denen auch Harninkontinenz gehört.
  10. Harnsteine: Das Vorhandensein von Steinen im Harntrakt kann zu Reizungen und Inkontinenz führen.

Symptome einer Harninkontinenz

Das Erkennen der Symptome einer Harninkontinenz kann Hundebesitzern dabei helfen, eine angemessene tierärztliche Betreuung in Anspruch zu nehmen. Das sichtbarste Zeichen ist das Herabtropfen von Urin, das zu Reizungen und Rötungen auf der Haut führen kann. Darüber hinaus kann es bei Hunden mit Inkontinenz zu übermäßigem Lecken des Genitalbereichs kommen.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Hund an Harninkontinenz leidet, ist es für eine korrekte Diagnose unbedingt erforderlich, einen Tierarzt aufzusuchen. Während des Besuchs führt der Tierarzt eine gründliche Untersuchung durch und stellt Ihnen relevante Fragen zu den Symptomen Ihres Hundes. Die Bereitstellung detaillierter Informationen hilft bei der Bestimmung der zugrunde liegenden Ursache der Inkontinenz.

Denken Sie bei Ihrem Tierarztbesuch daran, die folgenden Beobachtungen zu notieren:

  • Wann und wo Sie Urinverlust bemerken.
  • Die Dauer des Problems und ob es sich bessert oder verschlimmert.
  • Jegliche Veränderungen in der Häufigkeit des Wasserlassens oder der Wasseraufnahme Ihres Hundes.
  • Anzeichen von Schmerzen oder Unwohlsein beim Wasserlassen.
  • Alle anderen ungewöhnlichen Symptome, die bei Ihrem Hund auftreten könnten.

Die frühzeitige Erkennung und Behandlung von Harninkontinenz kann dazu beitragen, schwerwiegendere Komplikationen zu verhindern. Unbehandelter Urinverlust kann bei Hunden zu Blasen- oder Niereninfektionen sowie zu Hautproblemen führen.

- Werbung -

Arten von Hunden, die anfälliger für Harninkontinenz sind

Während Harninkontinenz bei jedem Hund auftreten kann, sind bestimmte Arten anfälliger für diese Erkrankung. Das Verständnis der prädisponierenden Faktoren kann Hundebesitzern helfen, wachsam und proaktiv mit der Erkrankung umzugehen.

Hündinnen

Kastrierte Hündinnen mittleren bis höheren Alters sind besonders anfällig für eine Form der Harninkontinenz, die als „Kastrationsinkontinenz“ bekannt ist. Diese Form der Inkontinenz wird häufig durch einen niedrigeren Östrogenspiegel verursacht, der zu einem Verlust des Muskeltonus in der Harnröhre führen kann. In einigen Fällen kann Inkontinenz auf einen schwachen Blasenschließmuskel zurückzuführen sein, ein Zustand, der als Inkompetenz des Harnröhrenschließmuskels (USMI) bezeichnet wird. Es ist die häufigste Ursache für Harninkontinenz bei kastrierten Hündinnen.

Weitere Informationen

Es ist wichtig zu beachten, dass Inkontinenz zwar häufiger bei bestimmten Hundetypen auftritt, aber bei jeder Rasse und Altersgruppe auftreten kann. Daher sollten Hundebesitzer ihre Haustiere unabhängig von Geschlecht oder Fortpflanzungsstatus auf Anzeichen einer Harninkontinenz überwachen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Harninkontinenz bei Hunden eine Erkrankung ist, die durch verschiedene Faktoren verursacht werden kann, darunter Infektionen, anatomische Anomalien, schwache Blasenmuskulatur, Wirbelsäulenprobleme, hormonelle Ungleichgewichte, Prostatastörungen, Grunderkrankungen, Medikamente und Harnsteine. Das Erkennen der Symptome, die Suche nach tierärztlicher Hilfe und das Verständnis der prädisponierenden Faktoren können Hundebesitzern dabei helfen, diese Erkrankung effektiv in den Griff zu bekommen und die Lebensqualität ihrer Haustiere zu verbessern.

Geben Sie die zu durchsuchenden Schlüsselwörter ein

- WERBUNG -

Am beliebtesten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

populäre Artikel

Warum frisst Ihr Hund nicht? Die Gründe verstehen und Lösungen finden

Als verantwortungsbewusster Tierhalter kann es beunruhigend sein, wenn Ihr geliebter Hund die Nahrungsaufnahme verweigert. Unabhängig davon, ob Sie einen neuen Welpen oder einen langjährigen Begleiter haben, kann Appetitlosigkeit bei Hunden Anlass zur Sorge geben.

Zwischensaison: Können Hunde Erkältungen bekommen?

Wenn sich die Jahreszeiten ändern, greifen wir oft zu einer zusätzlichen Schicht, um dem kühlen Wetter entgegenzuwirken. Aber was ist mit unseren pelzigen Freunden? Können Hunde auch Erkältungen bekommen?

Wie viele Zähne haben Hunde? Ein umfassender Leitfaden zur Zahnpflege bei Hunden

Als Hundebesitzer wollen wir das Beste für unsere vierbeinigen Freunde, und dazu gehört auch, auf ihre Zahngesundheit zu achten. Genau wie Menschen haben Hunde Zähne, die die richtige Pflege und Aufmerksamkeit erfordern.

- WERBUNG -

Lies jetzt

Ist das Abschneiden von Hundeohren heute gerechtfertigt?

Um die Ursprünge des Ohrenschneidens zu verstehen, müssen wir uns mit dem historischen Kontext befassen, in dem diese Praxis entstand. Das Ohrenschneiden wurde ursprünglich bei bestimmten Hunderassen durchgeführt.

Verstehen Sie, warum Ihr Hund sich die Augen kratzt

Als Hundebesitzer ist es wichtig, auf ungewöhnliches Verhalten oder Anzeichen von Unwohlsein bei Ihren Hunden zu achten. Ein häufiges Problem bei Hunden ist das Kratzen an den Augen.

Warum ist das Ohr Ihres Hundes geschwollen? 5 mögliche Ursachen und wie man sie versorgt

Es gibt mehrere Ursachen für geschwollene Eselsohren, und das Verständnis dieser Ursachen ist für die angemessene Pflege von entscheidender Bedeutung. Eine der häufigsten Ursachen für geschwollene Hundeohren ist eine Ohrenentzündung.

Wie wichtig es ist, schlafende Hunde lügen zu lassen: Schlafmuster von Hunden verstehen

Hunde sind bekannt für ihre Fähigkeit, nach einem langen Spieltag ruhig zu schlafen, für die faszinierende Welt der Schlafmuster von Hunden und für die Frage, warum es wichtig ist, schlafende Hunde liegen zu lassen.

Der ultimative Leitfaden zur Auswahl und Verwendung von Fischöl-Ergänzungsmitteln für Hunde

Fischölergänzungen für Hunde haben in den letzten Jahren aufgrund ihrer potenziellen gesundheitlichen Vorteile für den Menschen an Popularität gewonnen. Aber wussten Sie, dass diese Nahrungsergänzungsmittel auch unseren pelzigen Freunden zahlreiche Vorteile bieten können? In diesem umfassenden Leitfaden erkunden wir die Welt der Fischölergänzungen für Hunde.

Die besten Autositze für Hunde: Sorgen Sie für Komfort und Sicherheit für Ihren pelzigen Freund

Warum einen Autositz für Hunde wählen? Als liebevoller Tierhalter möchten Sie den Komfort und die Sicherheit Ihres pelzigen Freundes gewährleisten, auch wenn er im Auto unterwegs ist. Hier kommen Hundeautositze ins Spiel.

10 Dinge, die Hunde nicht mögen und die ihre Besitzer tun

Hunde brauchen emotionale und körperliche Stimulation, um zu gedeihen. Die Vernachlässigung dieser Bedürfnisse kann zu Langeweile, Angst und Verhaltensproblemen führen. Stellen Sie sicher, dass Sie mit interaktiven Spielzeugen, Rätseln und Trainingsübungen für geistige Stimulation sorgen.

Warum neigen Hunde ihren Kopf?

Wenn Sie jemals einen Hund gesehen haben, der seinen Kopf zur Seite neigt, wissen Sie, wie unwiderstehlich süß und liebenswert er sein kann. Es ist schwer, sie nicht mit Lob, Streicheleinheiten oder Leckereien zu überhäufen. Aber haben Sie sich jemals gefragt, warum Hunde ihren Kopf neigen?

Dürfen Hunde Bananen essen? Ein umfassender Leitfaden für Hundebesitzer

Als Hundebesitzer haben Sie sich vielleicht gefragt, ob es sicher ist, eine köstliche Banane mit Ihrem pelzigen Freund zu teilen.

Der stille Kampf: Bronchialstenose bei Hunden verstehen und behandeln

Unter Bronchialstenose versteht man eine Verengung der Bronchien, der Atemwege, die Luft zur Lunge und von dort weg befördern. Die Symptome einer Bronchialstenose sind entscheidend für die Früherkennung und Intervention.

Können Hunde die Süße von Erdbeeren genießen?

Dürfen Hunde Erdbeeren essen? Wenn Sie ein Hundebesitzer sind, haben Sie sich vielleicht gefragt: „Dürfen Hunde Erdbeeren essen?“ Nun, die Antwort ist ein klares Ja! Erdbeeren können ein köstlicher und gesunder Leckerbissen für Ihren pelzigen Freund sein.

Ist Joghurt für Hunde sicher und gesund? Ein umfassender Leitfaden

Joghurt ist ein beliebtes und nahrhaftes Lebensmittel für Menschen, aber können es auch unsere pelzigen Freunde genießen? Viele Hundebesitzer fragen sich, ob Joghurt für ihre vierbeinigen Begleiter sicher und gesund ist.