StartGESUNDHEITHernien bei Hunden: Arten, Ursachen,...

Hernien bei Hunden: Arten, Ursachen und Behandlung

Kostenloses Abonnement

Als verantwortungsbewusster Tierhalter ist es wichtig, sich möglicher Gesundheitsprobleme bewusst zu sein, die sich auf Ihren pelzigen Freund auswirken können. Eine häufige Erkrankung, die bei Hunden auftreten kann, ist ein Leistenbruch. Hernien treten auf, wenn ein innerer Körperteil durch eine Schwachstelle im Muskel oder in der Körperwand hervorsteht. In diesem umfassenden Leitfaden werden wir die verschiedenen Arten von Hernien, die Hunde betreffen können, ihre Ursachen und verfügbare Behandlungsmöglichkeiten untersuchen.

Nabelbruch bei Hunden

Hernien bei Hunden verstehen

Hernien bei Hunden können entweder angeboren sein, also bereits bei der Geburt vorhanden sein, oder durch ein Trauma oder eine Verletzung erworben sein. Angeborene Hernien kommen bei bestimmten Rassen häufiger vor und können durch eine Schwäche der Bauchdecke verursacht werden, die sich während der Entwicklung nicht richtig schließt. Erworbene Hernien hingegen treten auf, wenn ein Hund ein Trauma oder eine Belastung erleidet, die zu einem Riss im Muskel oder in der Körperwand führt.

Hernien bei Hunden verursachen möglicherweise nicht immer spürbare Symptome, können jedoch zu sichtbaren Schwellungen im Bauch-, Leisten- oder Dammbereich führen. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Hund auf ungewöhnliche Beulen oder Wölbungen überwachen und bei Bedenken Ihren Tierarzt konsultieren.

Arten von Hernien bei Hunden

Es gibt verschiedene Arten von Hernien, die Hunde betreffen können, jede mit ihren eigenen einzigartigen Merkmalen und Behandlungsaspekten. Lassen Sie uns diese verschiedenen Typen im Detail untersuchen:

Hundehernien

1. Nabelhernien

Nabelbrüche sind die häufigste Hernienform bei Hunden und treten häufig schon von Geburt an auf. Sie treten auf, wenn Fett oder Bauchorgane durch das Loch in der Bauchdecke ragen, an dem die Nabelschnur befestigt war. In den meisten Fällen sind kleine Nabelbrüche harmlos und können sich im Laufe des Wachstums des Welpen sogar von selbst schließen. Allerdings können größere Hernien ein Risiko darstellen, wenn Organe eingeklemmt oder verdreht werden.

Die Behandlung von Nabelhernien umfasst typischerweise einen chirurgischen Eingriff zur Reparatur des Leistenbruchs. Bei der Operation wird die Hernie geöffnet und eventuell hervorstehende Organe oder Fett vorsichtig zurück an ihren Platz geschoben. Anschließend werden Muskel und Haut verschlossen, um den Bereich zu sichern. In manchen Fällen kann ein Netz zur Verstärkung der geschwächten Bauchdecke eingesetzt werden. Die Erholungsphase beträgt im Allgemeinen etwa 7–10 Tage, wobei größere Hernien eine längere Heilungszeit erfordern.

- Werbung -

2. Dammhernien

Dammhernien treten häufiger bei älteren Rüden auf und können auch Katzen betreffen. Sie treten auf, wenn die Muskeln im Beckenbereich schwächer werden und es den Bauchorganen ermöglicht, durch den Dammbereich in der Nähe des Anus hervorzustehen. Diese Hernien können Beschwerden verursachen und sogar zu lebensbedrohlichen Komplikationen führen, wenn die Blase oder der Darm eingeklemmt werden.

Ein chirurgischer Eingriff ist in der Regel erforderlich, um die Unterstützung der Beckenmuskulatur wiederherzustellen und eine Einklemmung des Organs zu verhindern. Oft wird gleichzeitig eine Kastration durchgeführt, um das Risiko eines erneuten Auftretens zu verringern. Die postoperative Pflege umfasst Antibiotika, Schmerzmittel und Stuhlweichmacher, um die Genesung zu unterstützen. Während des Heilungsprozesses, der in der Regel etwa zwei Wochen dauert, sind Ruhe und eingeschränkte Bewegung von entscheidender Bedeutung.

3. Leistenhernien

Leistenbrüche treten in der Leistengegend auf, wo das Hinterbein am Körper des Hundes befestigt ist. Sie treten häufiger bei älteren Hündinnen auf und können unterschiedlich groß sein. Leistenhernien können Organe wie die Blase, den Darm oder die Gebärmutter einklemmen und zu lebensbedrohlichen Komplikationen führen.

Bei der chirurgischen Reparatur wird ein Einschnitt im Unterbauch vorgenommen, um Zugang zum Leistenbruch zu erhalten, und die Öffnung wird zugenäht. Normalerweise werden beide Seiten repariert, um ein erneutes Auftreten zu verhindern. Die Genesung dauert in der Regel etwa 10 Tage. Während dieser Zeit sind Ruhe und begrenzte Bewegung erforderlich.

4. Zwerchfellhernien

Zwerchfellhernien sind in der Regel die Folge traumatischer Ereignisse, beispielsweise eines Verkehrsunfalls. Sie treten auf, wenn der Muskel reißt, der die Bauch- und Brusthöhle trennt. Durch diesen Riss gelangen Bauchorgane wie Leber, Magen und Darm in die Brusthöhle, was zu Atembeschwerden führt.

Die Diagnose von Zwerchfellhernien umfasst häufig eine Kombination aus klinischer Untersuchung, Röntgenaufnahmen, Ultraschall und CT-Scans. Um das Loch im Zwerchfell zu reparieren, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Allerdings birgt der Eingriff erhebliche Risiken, da die Atmungsfähigkeit des Hundes während der Narkose unterstützt werden muss. Die Erholungszeit kann je nach Ausmaß der Lungen- und Organschädigung variieren.

5. Hiatushernien

Hiatushernien sind bei Hunden selten und meist angeboren, insbesondere bei Rassen wie Bulldoggen. Sie treten auf, wenn der obere Teil des Magens durch das Zwerchfell in die Brusthöhle hineinragt. Bei Hunden mit Hiatushernien kann es aufgrund der abnormalen Lage des Magens häufig zu Erbrechen oder Aufstoßen kommen.

Die Behandlung von Hiatushernien erfordert häufig eine medizinische Behandlung, einschließlich der Verwendung von säurehemmenden Medikamenten und magenentleerenden Medikamenten. In schweren Fällen kann eine Operation erforderlich sein, um die Größe der Zwerchfellöffnung zu verkleinern und den Magen neu zu positionieren.

Hernien bei Hunden nach der Kastration

Gelegentlich können Hernien nach einer Bauchoperation, einschließlich einer Kastration, auftreten. Diese Hernien sind selten, können aber aufgrund der Beschaffenheit des Bauchfetts auftreten. Eine Schwäche der Nahtlinie oder übermäßige Aktivität nach der Operation können dazu führen, dass Fett aus der Muskelschicht herausragt. In einigen Fällen kann eine weitere Operation erforderlich sein, um den Leistenbruch zu reparieren.

Wenn Sie vermuten, dass sich bei Ihrem Hund nach einer Kastration oder einer anderen Bauchoperation ein Leistenbruch entwickelt hat, ist es wichtig, dass Sie für eine Beurteilung Ihren Tierarzt konsultieren.

Abschluss

Hernien sind eine häufige Erkrankung bei Hunden und können aufgrund angeborener Faktoren oder Traumata auftreten. Für Tierhalter ist es wichtig, sich der verschiedenen Arten von Hernien und ihrer möglichen Komplikationen bewusst zu sein. Wenn Sie ungewöhnliche Knoten oder Schwellungen am Körper Ihres Hundes bemerken, sollten Sie unbedingt tierärztlichen Rat einholen, um eine genaue Diagnose und eine geeignete Behandlung zu erhalten. Eine frühzeitige Erkennung und Intervention kann das Ergebnis bei Hunden mit Hernien deutlich verbessern. Denken Sie daran: Ihr Tierarzt ist die beste Informations- und Beratungsquelle, wenn es um die Gesundheit Ihres Haustieres geht.

Geben Sie die zu durchsuchenden Schlüsselwörter ein

- WERBUNG -

Am beliebtesten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

populäre Artikel

Morbus Addison bei Hunden: Ursachen, Symptome und Behandlung

Die Hunde-Addison-Krankheit, auch Hypoadrenokortizismus genannt, ist eine hormonelle Störung, die Hunde betrifft. Die Addison-Krankheit bei Hunden ist eine komplexe hormonelle Störung, die schwerwiegende Folgen für Hunde haben kann.

Gründe für das geschwollene Gesicht eines Hundes und wie man helfen kann

Zu entdecken, dass Ihr geliebter vierbeiniger Begleiter ein geschwollenes Gesicht hat, kann beunruhigend und beunruhigend sein. Ein geschwollenes Gesicht bei Hunden kann ein Zeichen für ein zugrunde liegendes Gesundheitsproblem sein, das Aufmerksamkeit und Behandlung erfordert.

Wie oft am Tag sollte ich meinen Hund füttern? Ein umfassender Leitfaden

Das Füttern von Hunden ist ein wesentlicher Bestandteil eines verantwortungsvollen Hundebesitzers. Aber wie oft am Tag sollten wir unsere Hunde füttern? Bei so vielen widersprüchlichen Informationen kann es verwirrend sein, den besten Ansatz zu ermitteln.

- WERBUNG -

Lies jetzt

Dürfen Hunde Birnen essen? Ein umfassender Leitfaden für Haustiereltern

Birnen können eine nahrhafte Ergänzung der Ernährung Ihres Hundes sein, wenn sie in Maßen verabreicht werden. Hunde können wie Menschen von den in Birnen enthaltenen Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin C, Vitamin A und Ballaststoffen profitieren.

Lymphome bei Hunden verstehen: Ursachen, Arten, Diagnose und Behandlung

Lymphome sind eine häufige Krebserkrankung, die sowohl bei Menschen als auch bei Hunden auftritt und bei Hundebesitzern erhebliche Bedenken hervorruft. Lymphome sind eine komplexe und herausfordernde Krankheit, die das Leben von Hunden erheblich beeinträchtigen kann.

Tipps zum Fliegen mit Ihrem Haustier: Ein umfassender Leitfaden für Haustiereltern

Kann ich mit meinem Haustier fliegen? Unabhängig davon, ob Sie mit einem kleinen Hund in der Kabine reisen oder ein größeres Haustier im Frachtraum transportieren, müssen mehrere wichtige Faktoren berücksichtigt werden.

Können Hunde Haferflocken sicher genießen? Ein umfassender Leitfaden

Laut Dr. Carly Fox vom New Yorker Animal Medical Center sind Haferflocken eine reichhaltige Quelle an Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien, was sie bei maßvoller Fütterung zu einer gesunden Ergänzung der Ernährung Ihres Hundes macht.

Langlebiges Hundespielzeug: Der ultimative Ratgeber für aggressive Kauer

Wir verstehen, dass jeder Hund das Beste verdient, und deshalb haben wir eine Auswahl langlebiger, sicherer und unterhaltsamer Spielzeuge zusammengestellt, die Ihren Welpen stundenlang beschäftigen.

Bestes interaktives Hundespielzeug zur geistigen Stimulation und zum Spielen

Interaktives Hundespielzeug ist nicht nur eine großartige Unterhaltungsquelle für Ihren pelzigen Freund, sondern sorgt auch für geistige Stimulation und trägt dazu bei, dass Ihr Hund aktiv und engagiert bleibt.

Warum lieben Hunde es, unter Ihren Füßen zu schlafen?

Hunde gelten als die besten Freunde des Menschen und ihre treue und liebevolle Art macht sie zu einem der beliebtesten Haustiere der Welt. Als Hundebesitzer haben Sie vielleicht bemerkt, dass sich Ihr pelziger Freund zu Ihren Füßen kuschelt, während Sie auf der Couch entspannen oder im Bett liegen.

Der ultimative Leitfaden, um Ihrem Hund mit Lärmphobie zu helfen

Wenn Sie einen pelzigen Begleiter haben, der bei lauten Geräuschen wie Gewitter, Feuerwerk oder sogar dem Staubsauger ängstlich oder ängstlich wird, haben Sie es möglicherweise mit einer Lärmphobie zu tun. Lärmphobie ist eine häufige Erkrankung, die Hunde jeden Alters betreffen kann ...

Die Zeichen dafür, dass Ihr Hund Sie wirklich liebt

Zeichen, dass Ihr Hund Sie liebt! Hunde werden oft als „bester Freund des Menschen“ bezeichnet, und das aus gutem Grund. Als Hundebesitzer wissen wir, wie viel Freude und Kameradschaft unsere pelzigen Freunde in unser Leben bringen. Aber haben Sie sich jemals gefragt, ob Ihr Hund Sie genauso sehr liebt wie Sie? Untersuchungen legen nahe, dass Hunde tatsächlich Liebe für ihre menschlichen Begleiter empfinden, und es gibt mehrere Anzeichen dafür, dass Ihr Hund Ihnen gegenüber Zuneigung empfindet.

Erbrechen bei Hunden verstehen und bekämpfen: Ein umfassender Leitfaden für Tierhalter

Als verantwortungsbewusster Hundebesitzer kann es sowohl besorgniserregend als auch beunruhigend sein, wenn Sie sehen, wie sich Ihr pelziger Begleiter erbricht. Es liegt auf der Hand, dass Sie verstehen möchten, warum Ihr Hund dies erlebt und welche Schritte Sie unternehmen sollten, um das Problem anzugehen.

Hautprobleme bei Hunden: Ein umfassender Leitfaden für Hundebesitzer

Als Hundebesitzer gibt es nichts Schlimmeres, als zu sehen, wie sein vierbeiniger Freund unter Hautproblemen leidet. Ständiges Kratzen, Lecken und Unbehagen können sowohl für Sie als auch für Ihren Hund belastend sein. Aber keine Sorge, wir sind hier, um Ihnen zu helfen. In diesem umfassenden Leitfaden befassen wir uns mit den häufigsten...

Warum leckt sich mein Hund die Pfoten: Ursachen und Lösungen

Warum lecken Hunde ihre Pfoten? Wenn Sie ein Hundebesitzer sind, ist Ihnen vielleicht aufgefallen, dass Ihr pelziger Freund sich gelegentlich die Pfoten leckt. Während das Lecken der Pfoten ein normaler Bestandteil der Fellpflege eines Hundes ist, kann übermäßiges Lecken auf ein Gesundheits- oder Verhaltensproblem hinweisen.