StartAUSBILDUNGBringen Sie Ihrem Hund die Grundlagen bei...

Bringen Sie Ihrem Hund grundlegende Etikette bei: Ein Leitfaden für gut erzogene Hunde

Kostenloses Abonnement

Braucht Ihr pelziger Freund etwas Manieren? Mach dir keine Sorgen, du bist nicht allein. Vielen Hundebesitzern fällt es schwer, ihren Welpen die grundlegende Etikette beizubringen. Vom Hochspringen auf Gäste bis zum Beißen können diese Verhaltensweisen frustrierend und sogar gefährlich sein. Aber keine Angst, mit ein wenig Geduld und Konsequenz können Sie Ihren wilden Welpen in einen braven Hundebegleiter verwandeln.

YouTube Video

Lernmuster von Hunden verstehen

Hunde sind unglaublich scharfsinnige Wesen, die Handlungen schnell mit Konsequenzen verbinden. Sie lernen durch Assoziation und werden durch Belohnungen motiviert. Wenn Ihr Welpe erkennt, dass bestimmte Verhaltensweisen zu positiver Aufmerksamkeit oder Leckereien führen, wird er diese Verhaltensweisen auch weiterhin anwenden. Wenn sie andererseits lernen, dass bestimmte Verhaltensweisen keine Belohnungen oder sogar negative Konsequenzen nach sich ziehen, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass sie diese wiederholen.

Die Bedeutung positiver Verstärkung

Beim Training Ihres Hundes ist es entscheidend, auf positive Verstärkung statt auf Bestrafung zu setzen. Durch Schreien oder körperliche Bestrafung lernt Ihr Hund nur, Sie mit Wut und Angst in Verbindung zu bringen, nicht mit seinem Verhalten. Dies kann zu langfristigen Verhaltensstörungen führen und das Vertrauen zwischen Ihnen und Ihrem pelzigen Freund schädigen. Konzentrieren Sie sich stattdessen darauf, gewünschte Verhaltensweisen zu belohnen und zu fördern. Dadurch wird eine positive Lernumgebung geschaffen und die Bindung zu Ihrem Hund gestärkt.

Welpenmanieren: Den Grundstein legen

Die Vermittlung guter Manieren an Ihren Welpen beginnt vom ersten Tag an. Es ist wichtig, frühzeitig klare Grenzen und Erwartungen festzulegen, damit Ihr Welpe weiß, welches Verhalten im Erwachsenenalter akzeptabel ist. Berücksichtigen Sie die folgenden Fragen: Möchten Sie, dass Ihr Hund auf den Möbeln sitzt? Sollten sie um Essen betteln? Wie sollen sie sich an öffentlichen Orten verhalten? Beginnen Sie sofort mit dem Üben der Grundlagen, um den Grundstein für gute Manieren zu legen.

Konsistenz ist der Schlüssel zum Welpentraining. Jeder in Ihrem Haushalt sollte der gleichen Meinung sein und die gleichen Regeln durchsetzen. Dazu gehören Familienmitglieder, Besucher und sogar Fremde, denen Sie bei Spaziergängen begegnen. Es ist wichtig, dass Sie Fremde bitten, Ihren Welpen zu ignorieren, bis er sich beruhigt hat und bereit ist, ihn höflich zu begrüßen. Konsistenz hilft Ihrem Welpen zu verstehen, was in verschiedenen Situationen von ihm erwartet wird.

Spielen Sie Beißen: Ihre Energie umlenken

Welpen lieben es zu spielen und spielerisches Beißen ist für sie ein natürliches Verhalten. Es ist jedoch wichtig, ihnen beizubringen, dass es nicht akzeptabel ist, Menschen zu beißen. Wenn Ihr Welpe anfängt, an Ihren Händen oder Füßen zu knabbern, ist es wichtig, seine Aufmerksamkeit auf ein geeignetes Spielzeug oder Kauspielzeug zu lenken. Dadurch lernen sie, dass das Beißen auf Spielzeug Spaß macht und lohnend ist, während das Beißen von Menschen ihnen keine Aufmerksamkeit einbringt.

- Werbung -

Wenn Ihr Welpe zu aufgeregt ist und in einen Zustand übermäßiger Erregung gerät, ist es wichtig, ihn aus der Situation herauszuholen und ihm Zeit zu geben, sich zu beruhigen. Eine Welpenbox kann ein nützliches Hilfsmittel sein, um Ihrem Welpen einen sicheren Ort zum Entspannen und Erholen zu bieten. Indem Sie sein Beißverhalten konsequent umlenken und alternative Möglichkeiten für seine Energie schaffen, können Sie Ihrem Welpen beibringen, dass das Beißen von Menschen kein erwünschtes Verhalten ist.

„Das Beißen von Menschen bringt mir nicht die Aufmerksamkeit ein, nach der ich mich sehne. Allerdings macht das Beißen von Spielzeugen wahnsinnig viel Spaß.“

Aufspringen: Höfliche Grüße

Hochspringen ist ein weiteres häufiges Verhalten von Welpen, um Aufmerksamkeit zu erregen oder Aufregung auszudrücken. Während es süß sein mag, wenn sie klein sind, kann es problematisch werden, wenn sie zu größeren Hunden heranwachsen. Auf Menschen zu springen kann insbesondere für Kinder oder ältere Menschen unangenehm sein und sogar zu Verletzungen führen. Es ist wichtig, Ihrem Welpen von Anfang an eine höfliche Begrüßung beizubringen.

Der Schlüssel zur Bekämpfung des Hochspringens besteht darin, ihr Verhalten umzulenken und ihnen eine alternative Aktion beizubringen. Eine wirksame Methode besteht darin, Ihrem Welpen das Kommando „Sitz“ beizubringen. Halten Sie zunächst ein Leckerli über die Nase und führen Sie es nach oben, sodass das Tier dem Leckerli auf natürliche Weise mit der Nase folgt und sein Hinterteil den Boden berührt. Belohnen Sie sie mit einem Leckerli und Lob, wenn sie erfolgreich sitzen. Üben Sie diesen Befehl konsequent und integrieren Sie ihn in Alltagssituationen, beispielsweise bevor Sie das Essen abstellen oder Besucher begrüßen.

„Bleiben Sie ruhig, setzen Sie sich, sehen Sie hübsch aus, und der Mensch wird gute Dinge tun.“

Welpenverhalten im Umgang mit anderen Hunden beibringen

Sozialisierung ist ein wesentlicher Aspekt bei der Erziehung eines vielseitigen Hundes. Sobald Ihr Welpe vollständig geimpft ist, können Sie damit beginnen, ihn anderen Hunden und Menschen vorzustellen. Es ist wichtig, dass Ihr Welpe angemessene Verhaltensweisen im Hundeverhalten erlernt, um künftigen Verhaltensproblemen vorzubeugen. Genau wie Menschen haben Hunde ihre eigene soziale Etikette.

To help your puppy navigate social situations, it’s crucial to learn about doggy Körpersprache. This will allow you to understand when your puppy should approach, sniff, or ignore other dogs. Working with a qualified dog trainer can provide you with valuable insights and guidance to ensure your puppy’s safety and proper socialization. Puppy training classes are also a great way for your pup to interact with dogs of different sizes and ages while learning good manners from an early age.

„Die Zeit, die Sie in diesem Alter im Trainingskurs verbringen, ist eine echte Investition in die Zukunft Ihres Welpen.“

Impulskontrolle: Der Schlüssel zu gut erzogenen Hunden

Genau wie Menschen haben Hunde vor allem in der Pubertätsphase Probleme mit der Impulskontrolle. Heranwachsende Hunde im Alter zwischen 6 Monaten und 2,5 bis 3 Jahren sind besonders anfällig für impulsives Verhalten. Es kann für sie eine Herausforderung sein, dem Drang nach etwas Aufregendem oder Leckerem zu widerstehen. Impulskontrolle ist jedoch ein erlerntes Verhalten, und mit der richtigen Ausbildung kann Ihr Hund Selbstbeherrschung entwickeln.

1. Sagen Sie bitte: Geduld lehren

Die Übung „Sag bitte“ ist eine großartige Möglichkeit, Ihrem Hund Geduld und Selbstbeherrschung beizubringen. Bitten Sie Ihren Hund zunächst, sich hinzusetzen oder hinzulegen. Halten Sie ein Spielzeug oder einen Futternapf in einer Hand und senken Sie ihn langsam auf Ihren Hund zu. Wenn sie aufstehen oder hochspringen, entfernen Sie den Gegenstand sofort aus ihrer Reichweite. Bitten Sie sie, sich wieder hinzusetzen oder hinzulegen, und wiederholen Sie den Vorgang, bis sie in ihrer Position bleiben, während Sie das Objekt ganz absenken. Belohnen Sie sie mit dem Spielzeug oder Futter und loben Sie sie für ihr ruhiges Verhalten.

2. Sagen Sie Hallo: Höfliche Grüße

Für den Umgang mit Menschen und anderen Hunden ist es wichtig, Ihrem Hund eine höfliche Begrüßung beizubringen. Bitten Sie zunächst einen sich nähernden Freund oder Fremden, still zu stehen. Erregen Sie die Aufmerksamkeit Ihres Hundes und gehen Sie auf die Person zu. Wenn Ihr Hund zu aufgeregt wird, zieht, springt oder bellt, halten Sie an und gehen Sie zwei Schritte zurück. Bitten Sie Ihren Hund noch einmal um die Aufmerksamkeit, und wenn Sie sie haben, machen Sie weiter. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Ihr Hund die Person mit allen vier Pfoten am Boden erreichen kann. Die Belohnung hier ist die Gelegenheit, Hallo zu sagen, es sind also keine Leckereien nötig.

3. Warten: Selbstbeherrschung üben

Besonders wichtig ist die Impulskontrolle bei Haus- und Autotüren. Wenn Sie Ihrem Hund das Warten beibringen, verhindern Sie, dass er sich in den Verkehr stürzt oder beim Aussteigen aus dem Auto Chaos verursacht. Stellen Sie sich vor das Auto und bitten Sie Ihren Hund zu warten, während Sie langsam die Tür öffnen. Wenn sie sich auf Sie zubewegen, schließen Sie sofort die Tür. Wiederholen Sie diesen Vorgang und verlängern Sie die Wartezeit schrittweise. Das Ziel besteht darin, dass Ihr Hund hinter der Tür bleibt, bis Sie ihm ein Freigabezeichen geben, z. B. „Okay“ oder „Frei“. Dadurch lernen sie, ruhig und geduldig zu bleiben, bevor sie aus dem Auto aussteigen.

„Ihr Hund lernt, dass er das Auto nicht verlassen kann, wenn er zu eifrig ist. Wenn sie ruhig sind und auf die Signale achten, ist ihre Belohnung, rauszugehen und die Welt zu erkunden.“

Abschluss

Das Erlernen grundlegender Etikette für Ihren Hund erfordert Geduld, Konsequenz und positive Verstärkung. Indem Sie seine Lernmuster verstehen, sich auf positive Verstärkung konzentrieren und Impulskontrollübungen machen, können Sie Ihren Welpen zu einem wohlerzogenen Begleiter formen. Denken Sie daran, dass das Training sowohl für Sie als auch für Ihren pelzigen Freund eine unterhaltsame und lohnende Erfahrung sein sollte. Beginnen Sie also früh, seien Sie konsequent und genießen Sie den Prozess, Ihren Hund zu einem höflichen und wohlerzogenen Familienmitglied zu machen.

Geben Sie die zu durchsuchenden Schlüsselwörter ein

- WERBUNG -

Am beliebtesten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

populäre Artikel

Warum streiten sich Hunde im selben Haushalt?

Wie kann man verhindern, dass Hunde im selben Haushalt kämpfen? Dies kann passieren, wenn ein neuer Hund in den Haushalt eingeführt wird oder wenn Hunde versuchen, die Dominanz über bestimmte Bereiche des Hauses zu erlangen.

So kommunizieren Sie effektiv mit Ihrem Hundebegleiter

Hunde sind soziale Tiere und leben von menschlicher Interaktion und Kameradschaft. Beim Sprechen ihrer Sprache geht es nicht darum, eine bestimmte Sprache zu beherrschen; Stattdessen geht es darum, die Bedürfnisse und Emotionen Ihres Hundes zu verstehen und darauf zu reagieren.

Verstehen Sie, warum Ihr Hund sich die Augen kratzt

Als Hundebesitzer ist es wichtig, auf ungewöhnliches Verhalten oder Anzeichen von Unwohlsein bei Ihren Hunden zu achten. Ein häufiges Problem bei Hunden ist das Kratzen an den Augen.

- WERBUNG -

Lies jetzt

Der ultimative Leitfaden zur Hundeernährung: Füttern Sie Ihren besten Freund

Wenn es um die Pflege unserer vierbeinigen Freunde geht, ist ihre Ernährung einer der wichtigsten Aspekte für ihr allgemeines Wohlbefinden. Genau wie Menschen benötigen Hunde eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung, um zu gedeihen.

Können Hunde gekochtes Steakfett essen? Eine vollständige Anleitung zur sicheren Fütterung Ihres Hundesteaks

Können Hunde gekochtes Steakfett essen? Wir untersuchen den Nährwert von Steakfett, die sicheren Verzehrgrenzen für Hunde und die potenziellen Gefahren, die mit der Fütterung von Steakknochen an Hunde verbunden sind.

So verhindern Sie, dass Ihr Hund Katzenfutter frisst

Wir gehen den Gründen auf den Grund, warum sich Hunde zu Katzenfutter hingezogen fühlen, und geben praktische Tipps, um zu verhindern, dass sie sich dieser ungesunden Angewohnheit hingeben.

Welche Gerüche hassen Hunde? 12 Gerüche, die Sie in der Nähe Ihres vierbeinigen Begleiters vermeiden sollten

Als Hundebesitzer möchten wir, dass sich unsere pelzigen Freunde in ihrer Umgebung wohl und glücklich fühlen. Eine Möglichkeit, ihr Wohlbefinden sicherzustellen, besteht darin, auf Gerüche zu achten, die sie stören könnten. Hunde haben einen außergewöhnlichen Geruchssinn mit bis zu 300 Millionen Riechzellen ...

Der ultimative Leitfaden zum Umgang mit der Eifersucht von Hunden: Aufbau einer harmonischen Bindung

Eifersucht bei Hunden ist ein natürliches Gefühl, das entsteht, wenn Hunde das Bedürfnis verspüren, Dinge zu bewachen oder um sie zu konkurrieren, die ihnen wichtig sind, wie zum Beispiel Ihre Liebe, Aufmerksamkeit oder Ressourcen wie Futter und Spielzeug.

Warum Hunde möglicherweise keine Freude am Tragen von Kleidung haben: Ein umfassender Leitfaden

Es ist Winter und Ihre Hunde brauchen Kleidung. Bei der Auswahl der Kleidung für Ihren Hund ist es wichtig, auf Komfort und Sicherheit zu achten. Entscheiden Sie sich für locker sitzende, ärmellose Teile, die eine gute Bewegungsfreiheit ermöglichen.

Warum springen Hunde auf Menschen los?

Das Anspringen von Hunden an Menschen ist ein häufiges Verhalten, das sowohl reizend als auch frustrierend sein kann. Um wirksam dagegen vorgehen zu können, ist es wichtig zu verstehen, warum Hunde dieses Verhalten an den Tag legen.

Ist die Liebe eines Hundes zu einem Neugeborenen Obsession oder Schutz?

Ein neues Baby in der Familie ist eine aufregende Zeit für alle, auch für Ihren Hund. Hunde bauen oft eine starke Bindung zu Neugeborenen auf und zeigen Verhaltensweisen, die sowohl liebenswert als auch besorgniserregend sein können.

So trainieren Sie Ihren Welpen erfolgreich auf dem Töpfchen: Ein umfassender Leitfaden

Das Töpfchentraining ist ein entscheidender Schritt für ein langes und glückliches Leben mit Ihrem pelzigen Begleiter. Hausverschmutzung ist einer der Hauptgründe dafür, dass Hunde ihr Zuhause verlieren oder in Tierheimen landen. Niemand möchte einen Hund, der Teppiche zerstört, Unordnung hinterlässt oder eine stinkende Umgebung schafft. Deshalb ist es so wichtig

Der faszinierende Reiz von Quietschspielzeug für Hunde

Hunde sind für ihre Vorliebe für Spielzeug bekannt, und nur wenige Dinge erregen ihre Aufmerksamkeit so sehr wie ein Spielzeug mit hoher Quietschlautstärke. Das Geräusch eines Quietschers kann sofort das Interesse eines Hundes wecken und seinen Beutetrieb aktivieren. Aber was genau macht den Reiz dieser lauten Spielzeuge aus...

Alles, was Sie über Xylitol-Toxizität bei Hunden wissen müssen

Was ist Xylitol? Der Anstieg der Xylitol-VerwendungXylitol-Toxizität bei HundenSymptome einer Xylitol-Vergiftung bei HundenBestimmung der toxischen Dosis von Symptome einer Xylit-Toxizität bei Hunden? Xylitol, ein Zuckerersatz, der häufig in...

Können Hunde Abalone genießen? Ein Leitfaden zum Füttern Ihres pelzigen Freundes

Eine solche Frage ist, ob Hunde Abalone essen dürfen. Abalone ist eine beliebte Meeresfrüchte-Delikatesse, die viele Menschen genießen, aber ist sie sicher und für unsere Hundebegleiter geeignet?